Restaurierung des TS-Obus Nr. 68

Juli 2016

Tragender Rahmen des TS-Obus Nr. 68 Leider konnte die Karosserie des im September 2014 aus Mendoza/Argentinien nach Solingen zurückgekehrten Obus 68 vom Eigenbau-Typ "TS" (Krupp/Ludewig, Baujahr 1974) nicht wie vorgesehen beim Hersteller aufgearbeitet werden - die Firma Ludewig ist mittlerweile insolvent.

Deshalb wurde die von den aktiven Vereinsmitgliedern komplett entkernte Karosse zur Firma Rein Omnibus in Sinn/Hessen verbracht. Dort wurde zunächst die komplette Außenhaut des Fahrzeuges entfernt. Nach erfolgter Aufarbeitung wird die tragende Struktur neu beblecht und anschließend lackiert.

Die Elektrik sowie der Innenausbau wird dann wieder in Eigenarbeit erfolgen. Ein Zeitpunkt für die Inbetriebnahme des neuen Museumswagens kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt verständlicherweise noch nicht genannt werden.

TS-Obus Nr. 68

Stationen der Restaurierung

Tragender Rahmen des TS-Obus Nr. 68

Tragender Rahmen des TS-Obus Nr. 68

Fotos: Fa. Rein (3)
Die Fotos zeigen die tragende Karosseriestruktur des TS-Obus Nr. 68 nach vollständiger Entfernung der Außenhaut.

Impressum · Disclaimer
Copyright ©2014 Obus-Museum Solingen e.V.